Bargeld abschaffen?

Dass der neueste Vorschlag zum Abschaffen des Bargelds – eigentlich sogar eine Vorhersage für die nächsten 10 Jahre – vom Chef der Deutschen Bank kommt, ist schon witzig, denn diese Banker haben ja inzwischen hinreichend gezeigt, wie wenig sie von Geldgeschäften verstehen.

Doch mal ohne Häme: Wenn ich mir ein bargeldloses Szenario so vorstelle, habe ich mancherlei Schwierigkeiten dabei. Vielleicht sind die von mir genannten Probleme tatsächlich lösbar, aber derzeit fehlt mir einfach die Fantasie dafür.

  1. Was werfe ich dem Bettler in seinen Hut? Halt, eigentlich ist das für mich kein Problem, da ich diesem Personenkreis sowieso nichts (auf diese Art) zukommen lasse. Wenn diese Art des Broterwerbs verschwindet, wäre das ja auch nicht schlecht.
  2. Was werfe ich denn Straßenmusikern in ihren Hut? Steht immer ein Mitglied der Band mit dem Kartenlesegerät dabei, um zu kassieren? Und wenn es ein Einzelkünstler ist? Unterbricht er seine Darbietung zum Kassieren oder muss ich warten, bis er sein Stück zu Ende gespielt hat?
  3. Was gebe ich meinen kleinen Kindern im Freibad mit, wenn sie sich am Kiosk ein Eis kaufen wollen. Meine Geldkarte, auf der gerade 50 Euro drauf sind?
  4. Wie bezahlt man auf dem Kinderflohmarkt, auf dem Flohmarkt, auf dem Weihnachtsmarkt? Gewerblichen Händlern kann man Kartenlesegeräte zumuten, aber wie ist es mit dem Privatverkäufer?
  5. Was mache ich, wenn meine Zahlung per Karte nicht geht, weil das Lesegerät (für Karte oder Fingerabdruck oder …) gerade nicht geht?
  6. Wie bezahle ich, wenn ich eine Kreditkarte wegen Diebstahls sperren lassen musste und die übervorsichtige Bank alle meine Karten gesperrt hat? (Ist mir schon passiert: der nächste Verkäufer hat nach einem Telefonat in seine Schublade gegriffen, eine Schere herausgeholt und meine andere Karte vor meinen Augen vorschriftsmäßig in Stücke geschnitten!)
  7. Noch schlimmer: Ich verliere den gesamten Geldbeutel. Wie lange dauert es, bis ich wieder neue Karten habe? Derzeit kann ich mir in einem solchen Fall Bargeld leihen, aber was mache ich, wenn es keines mehr gibt?

Auch wenn es für alles Lösungsmöglichkeiten gibt, kann ich mir dennoch nur vorstellen, dass das Leben dadurch umständlicher und nicht besser wird.

Advertisements

Über peterpreus

Kontakt: peter.preus@web.de Auf meinen Web-Seiten findest du mehr über mich, starte mit http://peter-preus.de
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s